Adventskalender: Türchen 23 „Yak“

Passend zu unserer neuen Sonderausstellung „Brisante Begegnungen – Nomaden in einer sesshaften Welt“ öffnen wir jeden Tag ein Türchen aus „Kleines abc des Nomadismus“, herausgegeben von Annegret Nippa.

Was sich wohl hinter dem heutigen Türchen verbirgt?

 

Yak

Dscn1748-400

Auch Grunzochse genannt, kann ein Yak (männlich; weiblich dir) „in Höhen bis zu 5.700 Metern weiden und verträgt Temperaturen bis minus 40°C“. Nor bedeutet Reichtum und Besitz, ist gleichzeitig auch die Sammelbezeichnung für alle Rinder, worin sich auch ihre „hohe wirtschaftliche Bedeutung“ ausdrückt.

Sie „dienen als Last- und Reittiere und liefern einen wichtigen Teil der Nahrung“.

(Zusammengefasst aus „Kleines abc des Nomadismus“, Herausgegeben von Annegret Nippa und Museum für Völkerkunde Hamburg, ISBN: 978-3-9812566-5-9, S. 250-252)

 

 

Kommentar verfassen