Adventskalender: Türchen 14 „Nutztiere“

Passend zu unserer neuen Sonderausstellung „Brisante Begegnungen – Nomaden in einer sesshaften Welt“ öffnen wir jeden Tag ein Türchen aus „Kleines abc des Nomadismus“, herausgegeben von Annegret Nippa.

Was sich wohl hinter dem heutigen Türchen verbirgt?

Nutztiere

Den Esel und das Kamel haben wir schon als Nutztiere kennengelernt. Nomaden haben „vielschichtigere Beziehungen“ zu ihren Tieren, denn sie stellen nicht nur eine „ökonomische Wertanlage“ dar, sondern liefern auch „Nahrung, Bekleidung und Tauschprodukte“.

„Von klein auf lernen Nomaden die Verhaltensweisen und Bedürfnisse ihrer Tiere verstehen, kennen den Charakter und die Abstammung eines jeden Tieres und vermögen die Spuren ihrer Herde von denen anderer Herden zu unterscheiden.“

(Zusammengefasst aus „Kleines abc des Nomadismus“, Herausgegeben von Annegret Nippa und Museum für Völkerkunde Hamburg, ISBN: 978-3-9812566-5-9, S. 146-148)

Kommentar verfassen