Adventskalender: Türchen 12 „Lappland oder Sápmi“

Passend zu unserer neuen Sonderausstellung „Brisante Begegnungen – Nomaden in einer sesshaften Welt“ öffnen wir jeden Tag ein Türchen aus „Kleines abc des Nomadismus“, herausgegeben von Annegret Nippa.

Was sich wohl hinter dem heutigen Türchen verbirgt?

Lappland oder Sápmi

Lappland, wohnt da nicht der Weihnachtsmann? Nicht nur der. Auch die Sámi leben dort, nördlich des Polarkreises „auf schwedischem, norwegischen und finnischen Territorium“. Die „heimatliche Landschaft“ wird von dem Sámi sápmi genannt und umfasst „verschiedene skandinavische administrative Gebiete sowie Teile der russischen Halbinsel Kola“.

Die meisten Sámi leben von Rentieren, doch industrielle Interessen richten sich auf Bodenschätze und Holz, sodass die Weideflächen der Rentiere immer kleiner werden und die Umweltbelastung steigt.

(Zusammengefasst aus „Kleines abc des Nomadismus“, Herausgegeben von Annegret Nippa und Museum für Völkerkunde Hamburg, ISBN: 978-3-9812566-5-9, S. 124)

Kommentar verfassen