Lieblingsstücke: Ein kirschroter Cadillac

Vorgestellt von Fenja Nolte
Ehemalige FKJ-lerin in der Marketingabteilung des Museums für Völkerkunde

Cadillac

Besonders fasziniert mich der indianische Cadillac aus den 1970er Jahren, der nun seit 2008 seinen Platz in der Indianerausstellung des Museums gefunden hat.
Jedes Mal, wenn ich an ihm vorbei gehe erinnert er mich an die zwei Touren durch die USA, die ich mit meiner Familie in den letzten Jahren unternommen habe.
Sehe ich den Cadillac so tauchen vor meinem Auge unendlich lange, in rote Abendsonne getauchte Highways auf, von denen man sich, geleitet von der Sorglosigkeit des Seins ins scheinbare Nirgendwo treiben lässt um dann doch an genau dem Ort anzukommen den man am wenigsten erwartet hat.
Für mich bedeuten diese Art von Autos einfach nur Freiheit, Sommer und Rock´n Roll und jedes Mal wenn ich dieses Gefährt an seinem Platz stehen sehe wird mein Arbeitstag im Museum noch ein kleines bisschen schöner.

Kommentar verfassen